Das Jahr der Möwe – Lachmöwen 2016

Das Jahr der Möwe

Die Möwe liebt Hamburg mit der Elbe und die vielen Wasserflächen. Auf Foto-Streifzügen entlang der Elbe im Hamburger Stadtbereich bin ich immer wieder diesen prächtigen Tieren begegnet und bin quasi über die Fotografie auf die Möwe gekommen. In dieser Kollektion präsentiere ich die Lachmöwe in ihrer vertrauten Umgebung. Zu den Settings gehören schöne Sonnenuntergänge, Hafen-Atmosphäre, hanseatisches Flair, Elbe und auch “Portraits” vor ruhigem Hintergrund. Bei meiner Arbeit habe ich außerdem herausgefunden, dass einige der Möwe “native” Hamburger sind oder sich hier dauerhaft mit überschaubaren Aktionsradius niedergelassen haben. So sind einige Möwen mit Farbringen markiert, die mich zu dieser Information geführt haben. Die Fotos sind alle 2016 entstanden.

Die Layoutdaten auf fototwitter.de

Die Layoutdaten dieser Kollektion mit 253 Bildern stelle ich via Google Drive zur Verfügung. Es darf damit bis zur Veröffentlichung gewerkelt werden. Bitte beachtet, dass die Veröffentlichung meiner Fotos Lizenzpflichtig ist. Vielen Dank am Interesse meiner Arbeit! +253 Layoutdaten

Flugtraining

Wir befinden uns an irgendwo an der Elbe und schauen den Möwen bei Ihrer Luftakrobatik zu. Die Flugformation der Möwen lässt erahnen, dass die eleganten Vögel eine bestimmte Choreographie befolgen. Auf den ersten Blick sieht es aus, wie ein putziges, eventuell drolliges Luftballet. Dennoch erkennt man bei längerer Beobachtung gewisse Verhaltensweisen. So gibt es immer einen Mindestabstand (Land, Wasser, Luft) und sollte dieser nicht befolgt werden, gibt es Stress. Auch scheint es eine Hierarchie unter den Vögeln zu geben sowie spezielle “Spezialisierungen”, wie etwas Beobachter, Schmarotzer und Jäger.

drei Lachmöwen vorm Mast

Drei Lachmöwen vorm Mast segeln im Wind.

Eine fällt fast runter.

Eine fällt fast runter. Ein klassischer Sturzflug!

1-2-3 das ist jetzt meins!

1-2-3 das ist jetzt meins! Die beiden Vögel kämpfen um ein Stück Brot. Beim Thema Nahrung sind die Allesfresser nicht zimperlich.

Formation schwenkt nach rechts aus.

Formation schwenkt nach rechts aus.

3er Formation beim Gleitflug

Wenn der Wind von vorne bläst, ist das Leben recht entspannt.

Wir lieben das Hafenpanorama bei Sonnenuntergang in Hamburg

Die letzten Sonnenstrahlen veranlassen die Vögel ruhiger zu werden. Nun trifft man sich in kleinen bis größeren Gruppen oder auch alleine, um den Sonnenuntergang zu genießen, bevor es in das Nachtlager geht. Hier mit stilvollen Hafen-Hintergründen von den Landungsbrücken aus aufgenommen.

Möwen im Hafen

Die Moewen schauen sich den Sonnenuntergang am Hafen an. (Hamburg)

Eine Möwe im gegenlich mit Blick auf das Reparaturdock

Eine Möve im Gegenlicht des Sonnenuntergangs und Blick auf das Reparaturdock (Black Watch, Hamburg)

Lachmöwe vor den beiden Hamburger Wahrzeichen: Elbphilharmonie und Cab San Diego

Lachmöwe vor den beiden Hamburger Wahrzeichen: Elbphilharmonie und Cab San Diego

Eine Möwe nimmt Kurs auf das Reparaturdock (Hamburg) und den Sonnenuntergang.

Lachmöwen mit Schiff

Wo Schiffe sind auch Möwen … umgekehrt aber nicht. (So ähnlich verhält es sich auch mit Menschen.) Die Vögel finden sich vor allem zur kalten Jahreszeit auch im Landesinneren, wo sie gerne an Seen, ruhigen Flussläufen und auch Mülldeponien überwintern. Ich zeige aber mit den folgenden Bildern Möwen mit Schiffen, so wie es unserer Vorstellung entspricht.

Die Möwe mit List vor die Schlepper composed

Die Möwe mit einer fetten Beute vor die Schlepper gelockt. (Mein erstes richtiges Möwenfoto! Ich füttere aber kein Brot mehr. Generell ist Brot ein Nahrungsmittel für Menschen und nicht für Tiere!)

Möwe macht Abflug.

Möwe macht Abflug im Sonnenuntergang. Die Kulisse bildet das Kreuzfahrtschiff „Black Watch“ im Reparaturdock.

Möwe macht Abflug.

Eine Möwe sitzt auf dem Vormast.

Eine Lachmöwen-Party bei alten Schiff „Stettin“ am Museumshafen Övelgönne

Schön in Szene gesetzt

Es folgen ein paar Nahaufnahmen von Möwen vor schönen Hintergründen oder freigestellt vorm Himmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.