Khecheopalri Lake, Sikkim – bis Shangri-la ist es nicht mehr weit!

Khecheopalri Lake – bis Shangri-la ist es nicht mehr weit!

Tief hinter den hohen Bergen versteckt sich in einem kleinen Tal der Khecheopalri Lake, der im Glauben der Hindus und Buddhisten Wünsche und Hoffnungen erfüllt. Der See selbst gibt sich in eine eindrucksvolle Stille gehüllt und die Luft ist erfasst von einer religiösen Elektrizität. In der Talsohle in Seenähe befindet sich zudem ein kleines Kloster mit angegliederter Siedlung inkl. Teestube. Auf den südlich gelegenen Hügel (ca. 30 Minuten steil bergauf) befindet sich das schönste Dorf, welches ich auf dieser Reise betreten habe. Es scheint so, als ob diese gesamte religiös heilige Meditatiionsatmosphäre des Sees auch hier oben wirkt. Zudem zeigte sich hier oben endlich die Sonne zwischen den regennassen Wolken und tauchte den Ort in ein gleißendes Licht. Peace. Was soll man sich da noch wünschen?

khecheopalri steeg

Ein mit Gebetsmühlen gespickter Steeg führt den Wünschenden zum mit Gebetsfahnen übersäten Seeufer.

Glocken am Steg

Die vielen Glocken zeugen von der religiösen Bedeutung.

buddhistische Gebetsfahnen am See in der Dämmerung

Das Gebetsfahnen gespickte Seeufer

Abendstimmung mit Räucherstäbchen am Seeufer

Das Räucherwerk trägt die Wünsche zu Buddah.

Der Steg führt zum See.

Der Weg zum Wunschsee führt über diesen Steeg. Schuhe ausziehen!

Der Blick durch den Eingang zum Gebetsmühlen-Tempel

Dieser kleine Temple am Zugang zum See beherbergt eine große Gebetsmühle.

Shivasschrein ungeben von Gebetsfahnen im Wald

Ebenfalls in Nähe zum See befindet sich dieser Shivasschrein.

Oberhalb vom Khecheopalri Lake

Wie anfänglich schon beschrieben, befindet sich oberhalb vom See eine ruhige Siedlung auf einen kleinen Plateau. Am Rande der Siedlung stößt man auf einige Stupas mit einem Gompa, schön mit Gebetsfahnen verziert.

Ein altes Bauernhaus steht inmitten der Felder.

Ein urtümliches Bauernhaus in mitten der Felder

 

Der Blick geht hinab ins Tal auf den See. In den Bergen hängen die Wolken.

Der ins Tal eingeferchte See mit den wolkenbehangenen Bergrücken

Das Dorf am Khecheopalri Lake liegt auf einen kleinen Palteau südlich vom See.

Eine dörfliches Idyll!

 

Khecheopalri Village ist ein sehr ruhiger Ort.

Die Häuser sind um eine Art Dorfplatz gebaut.

Das Foto illustriert das beschwerlichen Dorfleben.

Hier noch mal meine Bild mit den starken Frauen.

Ein Junge hütet die Hühner.

Die Hühner passen auf den kleinen Jungen auf.

Am späten Nachmittag kommen die Kinder von der Schule ins Dorf heim.

Am späten Nachmittag kommen die Kinder von der Schule ins Dorf heim: Die Schule ist wohl gerade vorbei, wobei der Schulweg hier wohl etwas länger dauert.

Zusehen sind die eindrucksvollen Khecheopalri Stupas in der Abendsonne.

Hier zusehen sind die Khecheopalri Stupas. Dahinter befindet sich wohl noch ein kleiner Tempel….

Die Stupa schmückt sich mit vielen Gebetsfahnen.

Die Stupa schaut zwischen den Gebetsfahnen hindurch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.